Über mich

Ole Jaeckel-Engler, Jg. 1972, verheiratet, zwei Kinder

 

Psychologischer Lebensberater (M.A. in Counseling), Theologe und Kirchenmusiker

Systemischer Paar- und Familientherapeut (SG)

Coach und Supervisor

Heilpraktiker für Psychotherapie (anerkannt durch das Gesundheitsamt Berlin-Lichtenberg)

Entspannungstrainer, Kursleiter Stressmanagement und Progressive Muskelentspannung

Gordon-Familientrainer

Prepare/Enrich- Berater

 

Evang. Pfarrer bei der Berliner Stadtmission

Freier Mitarbeiter in der Familientherapie bei der Praxisgemeinschaft A.m.S.e.l.

und mit psychisch erkrankten Eltern bei AMSOC e.V. 

 

Abschlüsse: M.A. in Counseling (Friedensau 2007), 2. kirchliches Examen (Kiel 2005), Kirchenmusik Diplom-B (Heidelberg 1997)

 

Studium: evang. TheologieKirchenmusikPsychologieMarriage- and Family TherapyBeratung 

in KrelingenHeidelbergTübingenPasadena/Kalifornien und Friedensau

 

Weiterbildung 2006-2010 zum systemischen Ehe- und Familientherapeuten am Berliner Institut für Familientherapie (BIF e.V.)

Weiterbildung 2013-2014 "Systemische Aufstellungen. Werkstatt für systemische Lösungen" und "Aufbaukurs Systemische Strukturaufstellungen" an der Fachhochschule Potsdam 

Weiterbildung 2017-2019 Systemischer Coach und Supervisor (DGSv) am Supervisionszentrum Berlin

 

Mitglied der Systemischen Gesellschaft. Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V. 

Mitglied der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge e.V.

 

Leitbild

Mit meiner Arbeit möchte ich Menschen bei der (Weiter-) Entwicklung ihrer Beziehungen zu sich selbst und anderen fördern. Es geht mir darum, die vorhandenen Ressourcen gemeinsam zu entdecken und zu entwickeln und Hindernisse auf dem Weg abzubauen. Mein Blick "von außen" gilt dabei: den persönlichen Kompetenzen und Haltungen, den im System wirkenden Kräften und Strukturen, und dem Umgang mit hinderlichen Konflikten. Mein Schwerpunkt liegt dabei eher auf der Suche nach Lösungen und dem, was die Widerstandskraft stärkt ("Resilienz"), als auf der Problemanalyse.

Da Entwicklung in vielen kleinen Schritten geschieht, ist die Begleitung von Prozessen ein effektives Instrument der Förderung. Hintergrund meines Handelns sind meine vielfältigen Erfahrungen als Berater auf der Grundlage der systemischen Therapie, die nicht nur das Individuum an sich, sondern auch seine Beziehungen in den Blick nimmt.

Ich vertraue darauf, dass meine Klienten wirksame Lösungen für ihre Fragestellungen oft schon in sich tragen, die es gemeinsam zu entdecken gilt. Meine Klienten sollen jederzeit frei entscheiden und ihre Vorstellungen verwirklichen können.

In meinem Handeln trägt mich meine Freude an der Arbeit mit Menschen und mein christliches Menschenbild, das die Wertschätzung, die Beziehungs- und die Wachstumsfähigkeit jedes einzelnen Menschen beinhaltet.